Epilierer mit Akku

Unter der Vielzahl von Epilierern, die im unteren und mittleren Preissegment angeboten werden, finden sich Geräte, die für ihren Betrieb Kabel und Steckdose benötigen und solche, die kabellos und unabhängig von der Steckdose betrieben werden können. Die meisten Epilierer mit Akkubetrieb weisen gleichzeitig die Wet & Dry Fähigkeit auf. Sie sind wasserdicht und dürfen unter der Dusche oder sogar in der Badewanne unter Wasser betrieben werden.

Viele erfahrene Nutzerinnen legen mittlerweile großen Wert auf die Möglichkeit zum Nassbetrieb, weil der Zupfschmerz beim Epilieren unter der Dusche oder in der Badewanne weniger unangenehm ist. Die Wet & Dry Funktion beinhaltet automatisch die praktische Reinigungsmöglichkeit des Gerätes unter fließendem Wasser, was bei Geräten mit Netzbetrieb aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt ist.

Wie kann ich die Akku-Lebenszeit verlängern?

Um es gleich vorweg zu sagen, der früher gefürchtete Memory-Effekt ist bei modernen Lithium-Ionen-Akkus, die heute fast ausschließlich verbaut werden, praktisch nicht vorhanden. Was den energiespeichern viel mehr zusetzt, sind Tiefentladungen, vor der sie normalerweise durch eine eingebaute Elektronik geschützt werden. Die Schutzelektronik führt zu einem Abschalten des Gerätes noch bevor die Tiefentladung erreicht wird.

Lithium-Ionen-Akkus danken flache Entladezyklen mit langem Leben. Das bedeutet, dass das Gerät nach jedem Epilieren – auch wenn noch genügend „Saft“ vorhanden ist, an das Ladegerät gehört. Die Gefahr einer „Überladung“ besteht nicht, weil sich die Spannung im Akku bei Erreichen der Vollladung der Spannung des Ladestroms annähert und kein Strom mehr fließen kann. Wenn der Epilierer längere Zeit, also mehrere Monate nicht benützt wurde, empfiehlt sich ebenfalls, ihn wieder aufzuladen, um eine allmählich stattfindende Entladung zu kompensieren.

Die wichtigste Maßnahme zur pfleglichen Behandlung des Energiespeichers besteht darin, den Epilierer nach der Nutzung niemals ohne vorheriges Wiederaufladen in der Schublade oder im Badezimmerschränkchen verschwinden zu lassen.

Akku wechseln ist das bei jedem Epilierer möglich?

Alle technischen Geräte – auch Epilierer – unterliegen einem Alterungs- und Verschleißprozess, der beispielsweise bei akkubetriebenen Epilierern zu einem frühzeitigen Ausfall des Akkus oder zu einem Versagen der Technik führen kann. Wünschenswert wäre es, wenn in diesen Fällen ein separater Akkutausch möglich wäre, um nicht bei einem Versagen das ganze Gerät austauschen zu müssen.

Leider besteht die Möglichkeit zum Tausch des Akkus nur bei sehr wenigen Modellen, weil der Akkubetrieb häufig auch die Wet & Dry Fähigkeit einschließt, für die das Gerät wasserdicht sein muss. Die Wasserdichtheit ist mit einem fest eingebauten Energiespeicher sehr viel einfacher zu erreichen als mit einem Wechselfach für den Akku. Das Wechselfach könnte bei einem technischen Ausfall des Epilierers innerhalb der Garantiezeit zu gegenseitigen Beschuldigungen zwischen Hersteller und Anwenderin führen. Der Hersteller könnte sich auf die Position zurückziehen, dass das Akkufach nicht ordnungsgemäß geschlossen worden sei und deshalb Wasser in das Gerät eingedrungen sei.

Der Vergleich Akku Epilierer – Netz gebundener (Kabel) Epilierer

Vorteile

Akkubetrieb macht unabhängig von der Steckdose und verschafft unbegrenzte Bewegungsfreiheit. Besonders vorteilhaft wirkt sich die Kombination Akkubetrieb und Wet & Dry Funktion aus. Die „Wet“-Fähigkeit, die bei Epilierern mit Kabel nicht angeboten wird, ermöglicht das Epilieren auch in der Badewanne unter Wasser, was von erfahrenen Anwenderinnen mittlerweile zunehmend geschätzt wird.

Nachteile

Der Akkubetrieb des Epilierers erfordert eine gewisse Vorausplanung bezüglich einzuräumender Ladezeiten für das Gerät. Es kann ansonsten passieren, dass sich Damen, die ein wenig unter Zeitdruck stehen und epilieren wollen, mit einem nahezu leeren und erschöpften Akku konfrontiert werden. Ein weiterer Nachteil kann darin gesehen werden, dass der Akku bei den meisten Geräten nicht getauscht werden kann, falls er sich vorzeitig aus dem Geschehen verabschieden sollte.

Funktion: Epilation Wet & Dry ist nur mit einem Akku Epilierer möglich

Die praktische Wet & Dry Funktion wird bei Epilierern im Netzbetrieb aus Sicherheitsgründen nicht angeboten. Falls in den Epilierer mit Netzbetrieb Wasser eindringen sollte, könnte es zu einem gefährlichen Kurzschluss und Stromschlägen kommen.

Fazit: Ein Akku betriebener Epilierer ist praktischer

Epilierer mit Akkubetrieb, die auch die Wet & Dry Funktion bereithalten, sind in der Handhabung sehr viel praktischer. Sie bieten Unabhängigkeit von der Steckdose und ermöglichen nicht nur das Epilieren unter der Dusche oder in der Badewanne, sondern erleichtern auch die Reinigung enorm, weil sie unter fließendem Wasser gereinigt werden dürfen.

Interessante Artikel zum Thema Epilation: