Günstige Epilierer im Test (04/2017)

Ja, es gibt sie, kostengünstige Epilierer, die nicht zufällig als Schnäppchen daherkommen, sondern von vornherein vom Hersteller als Version in der Niedrigpreisklasse entwickelt wurden. Das bedeutet, dass die „Günstigepilierer“ zwar wie ihre höherpreisigen Schwestern ebenfalls von der Erfahrung des Herstellers profitieren, dass aber der Niedrigpreis seinen „Preis“ hat. Ein günstiger Preis bedingt, dass Abstriche an Zusatzfunktionen gemacht werden, mit denen die Epilierer im Hochpreissegment beworben werden.

Es trifft zwar zu, dass einige „Günstigepilierer“ mit etwas mehr Zeitaufwand ebenfalls eine gründliche Epilation schaffen, aber fehlende Funktionen wie Peeling und Wet & Dry Fähigkeiten machen sich häufig schon bald als bedauernswertes Manko bemerkbar. Die Investition in einen Günstigepilierer sollte vorher bestens überlegt werden, damit nicht schon bald wegen bestimmter fehlender Zusatzfunktionen Kaufreue aufkommt.

Platz 1 Braun Silk-épil 3 3270
Braun Silk-épil 3 3270 Epilierer Zu Amazon
Platz 2 Braun Silk-épil 3 3170
Braun Silk-épil 3 3170 Epilierer Zu Amazon

Ein guter, günstiger Epilierer Silk épil 3 – für wenig Ansprüche

Der Braun Silk-épil 3 3170 Epilierer fällt aufgrund seines günstigen Verkaufspreises in die Kategorie der „Günstigepilierer“. Es lassen sich mit ihm mit erhöhtem Zeitaufwand und sorgfältiger Handhabung des Gerätes kurzfristig durchaus akzeptable Epilierergebnisse erzielen. Längerfristig machen sich allerdings fehlende Funktionen wie kabelloser Betrieb, beweglicher Epilierkopf, Peelingfunktion und Wet & Dry Fähigkeit bemerkbar. Der Silk-épil 3 3170 verfügt weder über einen Akku noch eine Batterie, so dass kein kabelloser Betrieb möglich ist. Die praktische und hygienische Reinigung des Epilierers unter fließendem Wasser ist nicht erlaubt, weil das Gerät nicht wasserdicht ist und eindringendes Wasser einen Kurzschluss verursachen könnte. Während das Modell Silk-épil 3 3170 über keinerlei separate Aufsätze verfügt, kann das Modell Silk-épil 3 3270 immerhin mit einem separaten Rasier- und Trimmaufsatz punkten.

Nachwachsende feine Körperhärchen haben es nach der Epilation manchmal schwer, die oberste Schicht abgestorbener, verhornter Hautschuppen zu durchbrechen und wachsen dann nach innen. Um das zu vermeiden, gehören Epilation und Peeling eng zusammen. Mit dem Peeling wird erreicht, dass die fast mikroskopisch kleinen obersten Hautschuppen entfernt werden, so dass sich die Haut seidig anfühlt und nachwachsende Härchen nicht mehr nach innen wachsen müssen. Da der Silk-épil 3 über keine Peeling-Funktion verfügt, sollten die Nutzerinnen darauf angewiesen, das sinnvolle Peeling separat mit anderem Gerät oder anderer Methode durchzuführen.

Unser Test hat folgende Vorteile & Nachteile ergeben:

Vorteile

Smartlight

Beide Modellversionen des Braun Silk-épil 3 sind sogar mit dem LED-Smartlight ausgestattet. Das ist sehr hilfreich, da es die schatten- und blendfreie kleinräumige Ausleuchtung der Hautregion, die zur Epilierung ansteht, enorm hilfreich ist, um kleine, nachgewachsene Härchen nicht zu übersehen. Lästiges Nachepilieren oder nachträgliches Auszupfen der übersehenen Härchen entfällt damit weitestgehend.

Geschwindigkeitsstufen

Auch hinsichtlich der beiden Geschwindigkeitsstufen, die bei Spitzengeräten meist Standard sind, brauchen beim Silk épil 3 keine Abstriche gemacht werden. Das Gerät verfügt – wie auch die teuren Geräte über zwei Arbeitsgeschwindigkeiten. Der Epilierer ist damit für vorsichtiges Epilieren kleinerer Areale wie auch für das routinierte Epilieren von Beinen, Armen und Rumpf gut geeignet.

Massagerollen

Kleine, integrierte Massagerollen sorgen bei dem Nachfolgemodell des Silk-épil 3 3170, dem 3270, dafür, dass die Haut ein wenig stimuliert und besser durchblutet wird. Die Haut fühlt sich dadurch geschmeidiger und wärmer an, und das Auszupfen der Härchen wird als weniger unangenehm und weniger schmerzhaft empfunden.

Günstiger Preis

Das Angebot an sehr günstigen, günstigen und weniger günstigen Epilierern zeigt eine große - fast verwirrende - Vielfalt an Geräten. Das Niedrigpreissegment rangiert im Bereich von unter € 20,- bis etwa € 45,-. In der Regel werben die Hersteller damit, dass die preisgünstigen Geräte besonders für Einsteigerinnen, also für noch unerfahrene Nutzerinnen geeignet sind.

Nachteile

Pinzettenanzahl

Ein klarer Nachteil besteht darin, dass die meisten Epilierer im niedrigen Preissegment nur über eine reduzierte Anzahl von Pinzetten verfügen. In der Regel handelt es sich um 20 Pinzetten gegenüber 40 bis 48 bei den hochwertigeren Geräten. Die reduzierte Anzahl von Pinzetten bedeutet mehr Zeitaufwand für die Epilation. Häufig werden feine Körperhärchen nicht auf Anhieb erfasst, so dass das Gerät nochmals über das gleiche Hautareal geführt werden muss, um ein akzeptables Ergebnis zu erzielen.

Nur Netzbetrieb möglich

Günstige Epilierer wie der Silk-épil 3 3170 und 3270 verfügen weder über einen Akku noch über eine Batterie, so dass kein schnurloser Betrieb möglich ist. Das Epilieren kann deshalb immer nur in Reichweite einer Steckdose und mit lästigem Kabel erfolgen.

Keine Wet & Dry Funktion

Ein deutliches Minuszeichen erhält der Epilierer dafür, dass er nicht wasserdicht ist. Es entfällt dadurch nicht nur die Wet & Dry Funktion, sondern auch die Möglichkeit, das Gerät zwischendurch und nach Gebrauch unter fließendem Wasser abzuspülen, um es von Haaren und Hautschuppen zu befreien.

Geräuschpegel

Einige Testerinnen monierten das starke Geräusch, das der Silk-épil 3 3170 während des Betriebs erzeugt. Für viele sensible Damen ist das Geräusch unangenehm und schlägt sich als Minuspunkt im Test nieder.

Preisvergleich von Epilierern, was Sie dabei beachten sollten

Bei einem Preisvergleich der Vielzahl angebotener Epilierer fällt auf, dass die Angebotspreise deutlich mit der Anzahl der möglichen Zusatzfunktionen und des mitgelieferten Zubehörs korrelieren. Teure Geräte bieten viele Funktionen, extrem günstige und billige Epilierer bieten nur wenige bis keine Zusatzfunktionen. Es empfiehlt sich jedenfalls, ein wenig Mühe darauf zu verwenden, sich einen Überblick zu verschaffen und sich über Notwendigkeit oder Nicht-Notwendigkeit verschiedener möglicher Zusatzfunktionen zu informieren. Dabei kann es sich durchaus um individuelle Bedürfnisse handeln, die die eine oder andere Zusatzfunktion wichtig erscheinen lassen. Auch ist es hilfreich vorher zu wissen, für welche Körperregionen der Epilierer verwendet werden soll, für Beine, Gesicht, Achseln oder für die Bikinizone (Intimbereich) oder für alle genannten Hautzonen.

Platz 1 Braun Silk-épil 3 3270
Braun Silk-épil 3 3270 Epilierer Zu Amazon
Platz 2 Braun Silk-épil 3 3170
Braun Silk-épil 3 3170 Epilierer Zu Amazon

Fazit: Günstig in der Anschaffung, aber viele Abstriche

Der Braun Epilierer Silk épil 3 ist günstig, relativ billig in der Anschaffung, und die Nutzerinnen profitieren von der Erfahrung des renommierten Herstellers Braun. Das Gerät ist zwar gut und günstig, aber in punkto Gebrauchswert und Zusatzfunktionen müssen deutliche Abstriche hingenommen werden. Das Gerät kann nur im Netzbetrieb eingesetzt werden und verfügt über keine Dry & Wet Funktion. Das bedeutet, dass es aus Sicherheitsgründen auch nicht unter fließendem Wasser abgespült werden darf. Das Modell Silk-épil 3 3270 verfügt wenigstens über integrierte Massagewalzen, mit denen der 3170 nicht aufwarten kann.

Interessante Artikel zum Thema Epilation: